Bamunan in der Presse: die MOZ berichtet über unser Projekt und Lauras Reise nach Bamako

Wir danken der Märkischen Oderzeitung und insbesondere Günther Marx dafür, dass sie uns ein Ohr und Sprachrohr geschenkt haben. Ein sehr schöner Artikel!

 

Zum Artikel geht es hier: 

http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1592998 

 


AKTION: Flohmarkt zugunsten des Waisenhauses am kommenden Sonntag, den 16. Juli 2017

👚👙👖👠👗👢👡👚👙👖👠👗👢👡👚👙👖👠

Am kommenden Sonntag ist es so weit - wir verkaufen auf dem Flohmarkt am Rathaus Schöneberg Klamotten zugunsten des Waisenhauses!!! Macht mit, indem ihr eure aussortierten Sachen spendet. Wir freuen uns über jeden Beitrag, sei es mit ein paar alten T-Shirts oder Unterstützung beim Verkauf. Am Samstag (15.07.) wird es voraussichtlich eine kleine Sammelrundfahrt geben, d.h. ihr müsst eure ausrangierten Sachen nur bereit halten, wir holen sie bei euch ab. Oder ihr bringt sie zu uns im Laufe der Woche in die Yorckstraße.

Sprecht uns einfach direkt an!


Wir haben unser erstes Zwischenziel erreicht: Die Finanzierung der Gehälter für zwei weitere Betreuerinnen für die zweite Jahreshälfte 2017!

Wir danken euch von ganzem Herzen für diese großartige Unterstützung! Das motiviert und bestärkt uns sehr in unserer Arbeit für die Kleinen.

Fatumata Traoré und Hawa Ongoiba heißen die beiden Betreuerinnen, die wir ab Juli dank eurer großartigen Unterstützung beschäftigen können. Fatumata und Hawa wurden bisher von einer Organisation finanziert, die ihre Hilfe Anfang des Jahres einstellte. Ihnen drohte daher die Kündigung. Zwar erreichen wir unser Ziel, die Zahl der Betreuerinnen und damit die Intensität der Betreuung zu erhöhen, noch nicht ganz. Aber wir konnten nun immerhin einem Personalabbau entgegenwirken. Ein solcher hätte den Kindern enorm geschadet! Fatumata und Hawa sind zwei erfahrene Betreuerinnen, die wir seit Jahren kennen und schätzen. Wir sind daher sehr froh, dass das Waisenhaus dank eurer Hilfe auf ihre Erfahrung und Einsatzbereitschaft weiterhin bauen kann.